zufallsbild01.jpg

Bickebergschule – Konkret!


Grundlagen
Individuell fördern und fordern
Bildungsstandards
Soziales Lernen
Freizeitpädagogik
Kooperation
Öffnung von Schule
Schulentwicklung



Grundlagen – Der Weg…

ist auch das Ziel! Die Bickebergschule, 1969 eröffnet, hat seit 1975 das zehnte Schuljahr und bietet somit die Möglichkeit, eine „Mittlere Reife“ zu erwerben. Mit der Ganztagsschule starteten wir 2003 in den Klassen 5/6 und 2005 für die Grundschule.

Inzwischen ist die Bickebergschule verpflichtend Ganztagsschule für alle Schülerinnen und Schüler von den Klassen 1 bis 10.

Traditionell widmen wir uns intensiv der inneren Schulentwicklung, überdenken, verändern, verbessern. „Bickebergschule – immer in Bewegung“ – unser Motto wollen wir mit großem Engagement und Eigenverantwortung leben.

Lernen ist über den Tag verteilt. Eine freundlich gestaltete Mensa lädt ein zu gemeinsamem Essen, die Freizeit ist gestaltet. Pädagogische Mitarbeiter, Lehrer und Lehrbeauftragte, Pädagogische Assistenten, Jugendbegleiter und Berufshelfer organisieren ein vielfältiges Lernangebot.

zurück nach oben


Individuell fordern und fördern

In den Klassen und Klassenstufen wird dies durch Wochenplanarbeit, Kooperatives Lernen, Schüler als Experten, Teamlearning und handlungsorientiertes Lernen umgesetzt. Eine freundliche Wohlfühlatmosphäre, vielfältiges Material und unser Methodencurriculum helfen dabei.

Individuelle Zuwendung erfahren die Schülerinnen und Schüler auch in flexiblen Kleingruppen. Im Zentrum steht hier die Herausbildung sprachlicher Kompetenzen. Intensiv gefördert werden Schülerinnen und Schüler mit LRS oder Dyskalkulie. Wissensbegierige fordern wir mit zusätzlichen Lerninhalten.

Nicht der Lehrer, das Lernen steht im Mittelpunkt. Wir wollen weg von der Belehrungsanstalt, hin zu Eigenerfahrung und Selbstverantwortung.

zurück nach oben


Bildungsstandards

Selbstverständlich ist der Bildungsplan unsere Geschäftsgrundlage.

Das gemeinsame Arbeiten innerhalb der Klassenstufen (in der Grundschule zwei/in der Sekundarstufe drei Parallelklassen) ist uns wichtig. Lehrkräfte und pädagogische Mitarbeiter ergänzen sich, sodass wir uns im Alltag gegenseitig entlasten können.

zurück nach oben


Soziales Lernen

Indem wir im Schulalltag unsere sozialen Kompetenzen stärken und erweitern, bereiten wir uns auch auf die Gesellschaft im außerschulischen Umfeld vor.

Verwirklicht wird das durch Programme des sozialen Lernens und der Persönlichkeitsbildung. Wir üben demokratisches Handeln. Dafür haben wir feste Zeiten eingeplant. Die Schulsozialarbeit hilft, Talente zu entdecken und zu fördern. Verschiedene Angebote der Pädagogischen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter fördern die soziale Kompetenz unserer Schülerinnen und Schüler. So sind wir in umfassendem Sinne prophylaktisch tätig. Unsere Arbeitsfelder:

wir helfen individuell bei Schwierigkeiten im Arbeits- und Sozialverhalten
unterstützen, begleiten und coachen in schulischen und persönlichen Belangen,
beraten Erziehungsberechtigte,
vermitteln an Fachberatungsstellen.

zurück nach oben


Freizeitpädagogik

Außerhalb der traditionellen Lernzeiten gestalten wir die Freizeit der Schülerinnen und Schüler durch sinnvolle, vielfältige und wählbare Angebote.

Die Projektgestaltung ist gut organisiert und breit gefächert. Dabei sind auch Experten von außerhalb im Einsatz. Eine überschaubare Gruppengröße ermöglicht es den Schülern und Schülerinnen, intensiv Neues zu erfahren, eigene Vorstellungen einzubringen, Stärken zu erkennen und zu kultivieren.

zurück nach oben


Kooperationen

Offenes Arbeiten ist Lernzeitprinzip. Unsere wichtigsten Partner sind Eltern, Betriebe, Vereine und gemeinnützige Einrichtungen. Wir bilden einerseits Netzwerke innerhalb des Schulteams, andererseits enge Kontakte mit Kindergärten, Schulen, Vereinen und sozialen Einrichtungen.

Zahlreiche Betriebe in Villingen-Schwenningen und Umgebung führen Schülerinnen und Schüler in die Berufswelt ein. Monatlich findet an der Bickebergschule eine Berufsberatung durch die Agentur für Arbeit statt. Ebenso pflegen wir seit Jahren Bildungspartnerschaften mit der Musikhochschule, der Musikakademie und privaten Musikschulen.

zurück nach oben


Öffnung von Schule

Musisches Tun hat einen hohen Stellenwert: Musik, Bewegung, Kunst und Spiel. Feste der Klassen und der ganzen Schule sind immer willkommene Anlässe für Ausstellungen und Aufführungen. Bei öffentlichen Auftritten und Wettbewerben zeigen die Schülerinnen und Schüler was sie können. Durch den Freundeskreis der Bickebergschule bleiben Ehemalige mit der Schule in Kontakt. Der Freundeskreis finanziert darüber hinaus auch vielfältige Materialien, unterstützt bei Bedarf, hilft bei Schulfesten und bei der Umsetzung neuer Ideen. Wir sind eine Schule der offenen Türen: Gäste, Interessierte, Neugierige sind uns stets willkommen. Ansprechpartner stehen immer zur Verfügung.

zurück nach oben


Schulentwicklung

So oder so entwickelt sich Schule. Zukunft wird gestaltet, nicht erwartet. Wir pflegen die Offenheit, profitieren voneinander in lernenden Systemen, stellen Fragen und suchen Antworten. Ein Qualitätsteam verbindet, sammelt, ordnet und präsentiert. Aktuelle pädagogische Tendenzen und die Grundlagen einer gesunden Schule sind Orientierungen auf unserem Weg der Schulentwicklung.

Gezielte Fortbildungen helfen uns bei der Weiterentwicklung unserer Arbeit. Wir möchten Alltag und Visionen verbinden, uns verbessern und die eigene Arbeit kritisch hinterfragen.

Alle Mitglieder der Schulgemeinschaft lassen sich auf lebenslanges Lernen ein.

zurück nach oben

Das Schulprogramm > Präambel > Leitgedanken > Konkret!