zufallsbild04.jpg

Bickebergler gehen zu Fuß

Zum zweiten Mal fand an der Bickebergschule die Aktion „Zu Fuß zur Schule“ statt.

Vom 25. bis zum 29. September 2017 folgten Eltern, Schüler und Lehrer dem Aufruf zu Fuß oder mit dem Rad zur Schule zu kommen. Sämtliche Klassen entwickelten Ideen wie man den Schulweg als Fußweg attraktiv machen kann. So begleiteten die Neuntklässler alle Grundschüler sicher auf ihrem Weg. Sie gestalteten witzige Wegstationen mit großen selbstgebastelten Händen. Andere versüßten den Weg mit eigens für diesen Zweck hergestellten Käsefüßen. Die zweiten und dritten Klassen bemalten den Weg mit fröhlichen Fußgängern. Dabei schufen sie kurzzeitig eine 30er Zone im Bereich vor der Schule. Ihren Abschluss fand diese Woche in einem ökumenischen Schulgottesdienst.

Ein Grundgedanke des  Gottesdienstes:

Im Straßenverkehr, in der Schule - in allen Bereichen des Lebens geht es um „Sehen“,Gesehen werden“, Rücksicht, Nachsicht und gegenseitige Unterstützung.